Stephan Lahl – Blogger, Volljurist und Social Media Manager

  • Über Sie (Ausbildung, Beruf, Interessengebiete)

Geboren und aufgewachsen bin ich in Berlin, wo ich auch Jura studierte. Nach interessanten Ausbildungsstationen unter anderem in einer Berliner IT-Rechtskanzlei sowie der Presserechtsabteilung des  Axel-Springer-Verlags entschied ich mich 2013 gegen die klassische Anwaltslaufbahn. Ich wechselte samt Familie nach München, um beim juristischen Fachverlag C.H.BECK meine beiden Interessen „Jura und Medien“ bestmöglich miteinander zu vereinen. Dort betreue ich unter anderem als Social Media Manger die beck-community, deren Bestandteil ein großer juristischer Fachblog ist. Dabei ist das „Onlinerecht“, insbesondere mit Blick auf die sozialen Netzwerke, ein Teilbaustein meiner täglichen Arbeit.

  • Was bedeutet Elternschaft für Sie in der heutigen Zeit?

Wir leben im Informationsüberfluss. Noch nie erhielten wir zu jeder erdenklichen Frage so schnell und einfach eine Aussage. Das ist Chance und Herausforderung zugleich.  Während wir – verständlicherweise – für unsere Kinder „nur das Beste“ wollen, sollte dieser Wunsch nicht zu einem Anspruch werden, der unser tägliches Handeln bestimmt. Vielmehr plädiere ich dafür, immer wieder bewusst auf die innere Stimme zu hören, mal einen Gang zurückzuschalten und die Welt und ihre Fehler mit einer gehörigen Portion Entspannung und Humor zu nehmen. Meinen zwei Söhnen möchte ich dabei helfen, sich in dieser Welt zurechtzufinden, sodass sie zu selbstbewussten und starken Persönlichkeiten werden.

  • Wofür brennen Sie, was ist Ihre Leidenschaft?

Die so häufig noch als „neue Medien“ bezeichneten digitalen Welten faszinieren mich. All die Services, Tools und Möglichkeiten, die entstehen, verfolge ich mit Begeisterung und gehöre zu denen, die versuchen, so viel wie möglich davon wenigstens einmal auszuprobieren.

  • Thema des Vortrags

Rechtssicher vernetzen